Werden auch Sie „Ritter der Tafelrunde“ und unter- stützen die Wittlicher Tafel mit Ihrer regelmäßigen  Spende  ... mehr

Wittlicher Tafel

Ziel der Wittlicher Tafel ist es, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschafts- prozess nicht mehr verwendet werden können, an Bedürftige zu verteilen. Für die Tafel spenden Einzelhändler, Warenhäuser und Discounter aus dem Kreisgebiet einwandfreie Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden, aber noch innerhalb der Mindesthaltbarkeit liegen. Die Abgabe von Lebensmitteln durch die Wittlicher Tafel ist nachrangig, sie versteht sich als Ergänzung zu staatlichen Hilfen und kann nur von Personen in Anspruch genommen werden, die eine Bedürftigkeit nachweisen können (Sozialhilfe, Arbeitslosigkeit, Asyl, kleine Rente, geringes Einkommen, kinderreiche Familien, Alleinerziehende, etc.). Zur Inanspruchnahme der Tafel ist daher eine Kundenkarte erforderlich, die man erhält, nachdem die Bedürftigkeit belegt wurde. Die am jeweiligen Ausgabetag verfügbaren Lebensmittel werden an die Berechtigten gleichmäßig aufgeteilt. Ein Anspruch auf bestimmte Lebensmittel besteht nicht. Lebens- mittel, die am Ausgabetag begrenzt verfügbar sind, werden gegebenenfalls nur an einen ausgewählten Personenkreis (z.B. Diabetiker, Mütter mit Kleinkindern) abgegeben,

Auch Sie können helfen !

Ehrenamtliche Mitarbeit ist ein tragendes Element der Wittlicher Tafel. Freiwillige Helfer können sich in folgenden Bereichen engagieren: Anlieferung, Warenausgabe und Sortierung — Organisations- und Einsatzplanung — Kontaktaufnahme und -pflege zu den Sponsoren und zur Gewinnung von Sach- und Geldspenden Ihr ehrenamtliches Engagement orientiert sich an Ihren persönlichen Möglichkeiten sowie den beruflichen und familiären Verpflichtungen. Ein intensiver Einsatz ist ebenso möglich wie zeitlich begrenzte und flexible Mitarbeit. Neue Ehrenamtliche sind herzlich willkommen!

Spenden

Die Tafel finanziert sich rein aus Spenden. Es wird immer schwieriger, die hohen Kosten, die sich aus Miete, Neben- und Autokosten, etc. ergeben, zu decken. 50 % der jährlichen Aufwendungen können durch den symbolischen Beitrag, den die Kunden wöchentlich bei der Ausgabe zahlen, gedeckt werden. Die restlichen 50 % müssen mit Spenden ausgeglichen werden. Die Tafel ist auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Viele Firmgruppen, Schulklassen, Frauengemeinschaften und andere Organisationen helfen durch Aktionen wie Kuchenbasare, etc. mit, die Tafel zu finanzieren. Auch Firmen oder Privatpersonen unterstützen die Tafelarbeit, z.B. mit Spenden aus runden Geburts- tagsfeiern, Firmenfeiern u.ä. Es gibt viele Möglichkeiten. Unsere „Ritter der Tafelrunde“ fördern mit einer regelmäßigen Spende das Projekt. Auch Sie können „Ritter der Tafelrunde“ werden und einen Beitrag zum Erhalt der Tafel leisten. Spendenkonten: SK Mittelmosel IBAN     DE35 5875 1230 0032 2053 38 BIC       MALADE51BKS VVR-Bank Wittlich IBAN     DE69 5876 0954 0100 0502 00 BIC       GENODED1WTL Kooperationspartner der Wittlicher Tafel sind die Pfarreiengemeinschaft Wittlich und die Evangelische Kirchengemeinde Wittlich.

Ausgabestelle

Sternbergstr. 2a 54516 Wittlich Tel. 06571 — 14 99 831 Ausgabezeiten: Mi 9.30 — 12.30 Uhr

Information

Caritasverband Geschäftsstelle Wittlich Kurfürstenstr. 6 54516 Wittlich Anja Adam Tel. 06571 — 956 338 19 adam.anja@caritas-wittlich.de

„Ritter der Tafelrunde“

Bericht über die Arbeit

im Jahre 2016

Rund 1.000 Personen wurden mit Lebensmitteln versorgt. Der Anteil der Ausländer betrug 68%, die meisten kamen aus Syrien.  ... mehr