Suchtberatung und Behandlung

Alkohol — illegale Drogen — Medikamente — Essverhalten

Die Entwicklung von Abhängigkeit ist fließend, ein schleichender Prozess. Aus Genuss und Gebrauch können Missbrauch und schließlich Abhängigkeit entstehen. Zum einen gibt es die Abhängigkeit von Substanzen wie Alkohol, Drogen und Medikamenten, zum anderen gibt es Verhaltensweisen, die sich zur Suchtkrankheit entwickeln können.

Bei uns finden Sie Hilfe, wenn Sie

ihr eigenes Konsumverhalten überdenken wollen einem nahe stehenden Menschen helfen wollen Informationen, Beratung und Behandlung suchen im Zusammenhang mit Suchtmitteln oder süchtigem Verhalten

Unsere Beratung und Behandlung

geht auf Ihre aktuelle Lebenssituation ein unterstützt Ihre Veränderungswünsche bietet langfristig Begleitung im Veränderungsprozess, z.B. durch Einzel-, Paar- und/oder Gruppengespräche vermittelt, wenn stationäre Entgiftung nötig ist unterstützt die Beantragung einer stationären Therapie begleitet während einer Substitution (Ersatzstoffvergabe) bietet ambulante Nachsorge an hilft bei der Erschließung von Hilfen oder sozialer Sicherung stellt Kontakt zu Selbsthilfegruppen her vermittelt auf Wunsch Kontakt zu anderen Institutionen In einer Atmosphäre von Vertrauen und Akzeptanz bieten wir die Möglichkeit, Ihre eigenen Kräfte zur Lösung Ihres Problems (wieder) zu finden und einzusetzen. Wir unterliegen der Schweigepflicht. Bei Abhängigkeit von illegalen Drogen haben wir ein Zeugnisverweigerungsrecht.

Selbsthilfegruppen 

Wir kooperieren mit den Selbsthilfegruppen des Kreuzbunds im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Form von Vermittlung von Interessierten, gemeinsamen Projekten, Schulungen und Seminaren sowie regelmäßigem Erfahrungs- austausch. Wir kooperieren mit der Jugend Sucht Hilfe e.V. — Hilfe zur Selbsthilfe für junge Menschen in Wittlich.
Kontakt — — — — — — — — — — — — —